Änderungshistorie

3.4.1

05.05.2021
  • Programmabsturz behoben, der im hellen oder dunklen Style auftritt, wenn man Ctrl+Z (Schritt zurück) im Soundeditor nutzt, obwohl es noch keine Änderungen gab, die rückgängig gemacht werden können.
  • Programmabsturz behoben, der beim Laden von Soundlisten auftritt, wenn dort Hotbareinträge referenziert werden, die nicht existieren.

3.4.0

30.04.2021

Hotbar

  • Die Hotbar kann jetzt mehrere Seiten haben.
  • Darstellung überarbeitet, so dass viele Einträge schneller abgebildet werden.
  • Das Format der Hotbar ändert sich nun schneller und das Verschieben des Fensters mit einer Mausabtastrate von 1000 Hz unter Windows 10 Build 19041 oder neuer ist weniger verzögert.

Hotkeys und Auto-Keys

  • Option hinzugefügt, die es ermöglicht, Hotkeys einzelnen Zeilen zuzuweisen anstatt bestimmten Sounds. Wenn man einen solchen Hotkey drückt, dann wird der Sound abgespielt, der sich in der jeweiligen Zeile der ausgewählten Kategorie befindet (Datei -> Einstellungen -> Hotkeys -> Selbe Hotkeys in allen Kategorien).
  • Fehler behoben: Wenn man einen Schritt zurück auswählt, nachdem man einen Hotkey zum Abspielen einer zufälligen Datei einer Kategorie zugewiesen hat, und dieser Hotkey zuvor einer Sounddatei zugewiesen war, dann wurde der Hotkey der Sounddatei nicht wiederhergestellt.
  • Priorisierung der Hotkeys geändert. Die Hotbar-Hotkeys haben nun eine höhere Priorität als Hotkeys, die Kategorien oder Sounds zugewiesen sind. Wenn man nun eine Soundliste lädt, die Sounds mit Hotkeys beinhaltet, die bereits in der Hotbar gesetzt sind, dann bleiben die Hotbar-Hotkeys erhalten und die kollidierenden Hotkeys der Sounds werden entfernt.
  • In Systemen mit mehreren Monitoren wird nun erkannt, ob sich eine Anwendung im Vollbildmodus befindet, wenn die Auto-Key-Regel Drücken wenn Vordergrundanwendung im Vollbild ist eingestellt ist.
  • Fehler mit Auto-Keys behoben, die vom Num-Lock-Zustand beeinflusst wurden, wenn die Auto-Keys Tasten wie Pos 1 oder Ende emulieren sollten.
  • Verbessertes Erkennen von Alt+Numcode. Wenn die letzte Taste auf dem Numpad gedrückt wird und man die Alt-Taste bereits loslässt bevor die Taste auf dem Numpad losgelassen wurde, dann wird diese letzte Taste noch zum Numcode mitgezählt.
  • Fehler behoben: Wenn man Hotbareinträgen Alt+Numcode-Hotkeys zugewiesen hat, dann wurden diese nicht richtig gespeichert und sind beim nächsten Start verschwunden.
  • Die Attribute der Spezialhotkeys werden nun in der Hotkeyübersicht angezeigt, z.B. Lautstärke erhöhen um 5% anstatt nur Lautstärke erhöhen um.

Installer- und Kompatibilitätsupdates

  • Auf bestimmten Audiogeräten funktionierte Soundpad in Skype, Lync, Microsoft Teams und ähnlichen Sprachanwendungen nicht, sofern diese DSP offloading nutzen und dadurch Soundpad umgehen. Dieses Update enthält einen Workaround, um deren Umgehung zu umgehen. Damit es funktioniert muss man auf betroffenen Computern folgendes machen: Datei -> Einstellungen -> Geräte, Mikrofon abwählen, übernehmen, erneut das Mikrofon auswählen und Win-Audio oder den Computer neustarten.
  • Neues Problem mit einer Inkompatibilität zu Nahimic-Treiberkomponenten behoben (benötigt Neuinstallation von Soundpad).
  • Grundlegende Inkompatibilität mit Microsofts Surface Pro, Microsofts Surface Laptops, Monster Tulpar Laptops und HP Envy Laptops behoben (benötigt Neuinstallation von Soundpad).
  • Neue Konflikte zu WAVES MAXXAUDIO behoben (benötigt Neuinstallation von Soundpad).

Remote-Control-Schnittstelle

  • Die Remote-Control-Schnittstelle ist nun in der Version 1.1.1 verfügbar.
  • Neue Methode hinzugefügt: DoPlaySoundFromCategory. Siehe Referenzimplementierung für Details.
  • ACL-Berechtigungseinträge zum Interface hinzugefügt, damit UWP-Apps auf das Interface zugreifen können.
  • Aufrufe aus der Kommandozeile werden nun ebenfalls geloggt, wenn logRcCalls aktiviert ist.
  • Rückgabewerte enthalten im Fehlerfall zum üblichen Code weiterführende Informationen über den Fehler.

Anderes

  • Beim Aufzeichnen mit dem Soundrecorder wird das Audioformat mit den Audiotreibern nun anders ausgehandelt. Das sollte Probleme mit fehlerhaft implementierten Audiotreibern ausgleichen und den 88890008 Fehler auf betroffenen Geräten lösen.
  • Audiodateien, bei denen sich das Audioformat innerhalb des Streams ändert, können nun richtig decodiert werden.
  • Das Umbenennen oder Löschen von Kategorien geschieht jetzt beim Drücken der entsprechenden Taste und nicht erst beim Loslassen.
  • Fehler behoben, bei dem die Taste NumDel die ausgewählte Kategorie gelöscht hat, obwohl NumDel als Hotkey gesetzt war und blockiert werden sollte.
  • Das Hauptfenster hat jetzt im dunklen und hellen Style eine Mindestgröße. Das verhindert, dass man die Größe des Fensters so ändern kann, dass es komplett verschwindet.
  • Im Über-Dialog wird nun die richtige SteamID anstelle der Multiseat-AccountID angezeigt.
  • Der Register-Button im Über-Dialog wird nun an der richtigen Stelle angezeigt.
  • Programmabsturz behoben, wenn das Media Feature Pack installiert ist, aber das Resamplermodul fehlt oder fehlerhaft ist.
  • Programmabsturz behoben, der gelegentlich auftreten konnte, wenn man Soundpad durch Hinzufügen eines Sounds von Meowpad gestartet hat. Der Soundimport wartet nun ab, bis Soundpad vollständig initialisiert wurde.
  • Fehler behoben, bei dem beim Beenden von Soundpad eine Fehlermeldung angezeigt wurde, wenn die Arbeitskopie der Soundliste nicht auf Anhieb gespeichert werden konnte.
  • Wenn beim Speichern ein Fehler auftritt, wird zur Fehlermeldung nun auch ein Code ausgegeben.
  • Fehler im Logger behoben: Das Loglevel wurde fälschlicherweise von NOLOG auf INFO zurückgesetzt.
  • Einige Tippfehler in der deutschen Übersetzung korrigiert.

3.3.2

18.07.2020
  • Kleine Korrektur in norwegischer Übersetzung.

3.3.1

16.07.2020
  • Fehler in der Remote-Control-Schnittstelle behoben, wodurch TTS nicht mehr richtig funktionierte.
  • Remotebefehle werden nicht mehr standardmäßig geloggt. Das Logging kann man aktivieren, indem man in der Registry die DWORD-Variable logRcCalls auf 1 setzt.
  • Die alte Num-Lock Funktionalität kan man aktivieren, indem man in der Registry die DWORD-Variable numLock erstellt und auf 1 setzt.

3.3.0

15.07.2020

Hauptänderungen

  • Meowpad wurde erweitert und unterstützt jetzt Soundlisten. Soundpad kann solche Listen nun ebenfalls mit einem Klick runterladen.
  • Abspielhistorie der letzten zehn Sounds hinzugefügt. Siehe neue Menüpunkte unter Bearbeiten ▷ Zuletzt abgespielte Datei auswählen und Wiedergabe ▷ Zuletzt abgespielte Datei abspielen. Die Liste wird automatisch bei Programmneustart zurückgesetzt.
  • Zwei Spezialhotkeys zum Abspielen der aktuell bzw. zuletzt abgespielten Datei und zum Abspielen der davor abgespielten Datei hinzugefügt.
  • Kontextmenü zum Abspielpositionsregler und der Zeitanzeige hinzugefügt, über das man die aktuell abgespielte Datei und ihre Kategorie auswählen kann. Dasgleiche funktioniert auch mittels Doppelklick auf die Zeitanzeige.
  • Auto-Stop Option hinzugefügt, die standardmäßig aktiviert ist. Eine Erklärung zu der Option findet sich im Tooltip dieser Einstellung (Datei ▷ Einstellungen ▷ Hotkeys ▷ Erweiterte Optionen).
  • Die Remote-Control-Schnittstelle ist nun in der Version 1.1.0 verfügbar. Die Schnittstelle kann mit Kategorien und einigen neuen Funktionen umgehen. Befehle werden nun protokolliert (Hilfe ▷ Logs anzeigen).
  • Die Auswahl der Sprache muss nun bestätigt werden.
  • In dem Einstellungsfenster gibt es nun einen Button zum Zurücksetzen der lokalen Einstellungen. Die Soundliste und systemweite Anpassungen am Mikrofon bleiben unverändert. Um die systemweiten Änderungen am Mikrofon zurückzusetzen, muss Soundpad deinstalliert werden.
  • Startparameter --clean hinzugefügt, mit dem die lokalen Einstellungen zurückgesetzt werden können.

Hotkeyverarbeitung

  • Numpad-Hotkeys ignorieren nun den Num-Lock-Zustand.
  • Numpad-Hotkeys sind nicht mehr restriktiv und können mit allen Modifiern genutzt werden.
  • Linke und rechte Modifier werden getrennt behandelt und ermöglichen Hotkeys wie Ctrl+1 und RCtrl+1. Die vorherige Funktionsweise kann in den Hotkeyeinstellungen ausgewählt werden (Datei ▷ Einstellungen ▷ Hotkeys ▷ Erweiterte Optionen).
  • Korrektur falscher Modifierzustände eingebaut, wenn Modifiertasten durch das System oder andere Anwendungen geblockt werden, z.B. wenn man Win+L oder Ctrl+Alt+Del drückt oder wenn man DisplayFusion nutzt und Alt+Tab drückt.
  • Leistung der Hotkeyerkennung verbessert, wenn sehr viele Hotkeys zugewiesen sind.

Anderes

  • Fehler behoben, bei dem der Lautstärkeregler in einer spezielle Konfiguration die Lautstärke des falschen Wiedergabegeräts reguliert hat.
  • Besonderen Fall im Installer behoben, wenn alle Mikrofoneffekte bei der Installation von Soundpad deaktiviert waren.
  • Installer für bestimmte ASUS Headsets, wie ROG oder TUF, unter Windows 10 mit installiertem ASUS ROG Armoury II überarbeitet.
  • Aus der Hotkeyübersicht heraus werden Spezialhotkeys und Auto-Keys per Doppelklick direkt in den Einstellungen ausgewählt.
  • Spezielle Hotkeys zum direkten Starten der Aufnahme der Lautsprecher bzw. der Aufnahme des Mikrofons hinzugefügt.
  • Getrennte akustische Mitteilungen hinzugefügt, wenn man die Aufnahme der Lautsprecher oder die Aufnahme des Mikrofons startet. Der alte und kürzere Sound recording.m4a ist weiterhin vorhanden und das vorherige Verhalten kann wiederhergestellt werden, in dem man diesen Sound unter Datei ▷ Einstellungen ▷ Mitteilungen für Aufnahme der Lautsprecher starten und für Aufnahme des Mikrofons starten auswählt.
  • Wenn man einen zufälligen Sound über das Menü abspielt, dann wird der Sound und dessen Kategorie ausgewählt.
  • Wenn man auf den Splitter zwischen Kategorien und Sounds doppelklickt, dann werden die Kategorien nicht mehr geschlossen.
  • Die versteckte Kategorie Alle Sounds kann nun auch dann aus dem Menü heraus ausgewählt werden, wenn die Kategorien geschlossen sind.
  • Das Soundpadfenster wird in den Vordergrund geholt, wenn man das Symbol im Systemtray doppelklickt. Manchmal wurde das Fenster vermeintlich nicht angezeigt, weil es von anderen Fenstern verdeckt war.
  • Theme: Kleine Bereiche zwischen den Buttons zum Minimieren, Maximieren und Schließen entfernt. Es war möglich, in diese Bereiche zu klicken und dadurch das Fenster versehentlich zu verschieben.
  • Theme: Das Symbol zum Maximieren ändert sich nun wenn das Fenster maximiert ist.
  • Theme: Fehler behoben, bei dem Untermenüs manchmal offen blieben.
  • Option hinzugefügt, mit der man steuern kann, ob die Suche automatisch geöffnet und gestartet wird, sobald man anfängt zu tippen (Datei ▷ Einstellungen ▷ Oberfläche ▷ Sonstiges ▷ Tippen startet Suche).
  • Wenn man in den Geräteeinstellungen Win-Audio neustartet, dann werden die Änderungen in den Geräteeinstellungen automatisch übernommen, bevor der Audioservice neugestartet wird. In vorigen Versionen musste man die Änderungen zunächst selbst übernehmen.
  • Die Option zum Verringern der Lautstärke anderer Anwendungen wird nun auch in Windows deaktiviert, sobald man sie in Soundpad deaktiviert.
  • Eigenen Tooltip für den Lautstärkeregler eingebaut, der nicht so flackern sollte wie der bisherige.
  • Im Fenster mit dem Diagnosebericht (Hilfe ▷ Fehlerbehebung) gibt es jetzt einen gut sichtbaren Button zum Speichern und in der Toolbar einen Button zum Aktualisieren.
  • Veraltete Startparameter -t und --theme wurden nun vollständig entfernt. Sollten diese Startparameter noch gesetzt sein, dann wird eine Fehlermeldung beim Starten angezeigt.
  • Unterschiedliche visuelle Anpassungen in allen Dialogen und Fenstern als Vorbereitung für die bevorstehende Unterstützung von Rechts-nach-Links Sprachen.

3.2.16

30.04.2020
  • Fehler bei der Installation auf Realtekgeräten mit deaktivierten Kompositeffekten behoben.
  • Fehler bei der Installation auf Geräten mit teilweise deinstalliertem Clownfish, welches Rückstände auf dem Gerät hinterlassen hat, behoben.
  • Installer für Toshiba Laptops (Model Tecra S11) aktualisiert. Dort wurde nach der Installation das Mikrofon stumm.

3.2.14

24.04.2020
  • Installer der eigenständigen Version aktualisiert:
    • Die Installation wird nicht mehr mit einer allgemeinen, nicht aussagekräftigen Meldung abgebrochen, wenn die Hauptvoraussetzung nicht erfüllt ist, dass ein Aufnahmegerät, z.B. ein Mikrofon, vorhanden ist. Stattdessen wird die Installation fortgesetzt. Anschließend wird man jedoch nichts auf dem Mikrofon abspielen können, weil auf dem System kein Mikrofon existiert.
    • Die Installation bricht direkt mit einer entsprechenden Meldung ab, wenn auf dem System keine Media Features vorhanden sind, wie z.B. bei Windows N Versionen.
  • Installer überarbeitet: es werden nun viel mehr Systemanforderungen überprüft, bevor entschieden wird, wie die Treibererweiterung installiert werden soll.
    • Behebt Probleme mit unterschiedlichen Logtechheadsets und unterschiedlichen Realtek(R) Treibern.
    • Behebt grundsätzliche Probleme, die bei vermeintlich sauberen Treibern auftreten, für die im System ungenutzte Überbleibsel registriert sind.
    • Behebt Neustart benötigt Problem auf den alten Windows 10 Versionen 1507 und 1511.
    • Viele neue Tests für den Installer implementiert. Danke an alle für das Zusenden der Fehlerberichte. Diese Berichte tragen maßgeblich zur Verbesserung der Zuverlässigkeit von Soundpad bei.
  • Der Fehlerbericht listet nun die letzten Windowsfehler im Zusammenhang mit dem Audioservice und Soundpad auf. Das hilft beim Identifizieren von Konflikten mit anderen Treibereffekten.
  • Alte Hilfsbibliothek UniteFxControl.dll entfernt.
Wichtig: sollte diese Version bei Nutzern, die von oben genannten Problemen betroffen sind, nicht sofort funktionieren, dann installiert Soundpad bitte neu. Wenn Soundpad anschließend nach einem Neustart fragt, dann macht dies nur einmal.

3.2.7

07.04.2020
  • Installer für Windows 10 Systeme mit vorinstallierten Legacy-Effekten angepasst, die häufig auf etwas älteren Notebooks von Acer, HP und Samsung vorkommen. Bisherige Versionen von Soundpad bauten auf solchen Systemen auf diesen Effekten auf, was je nach System und Treibern zu unterschiedlichen unvorhersehbaren Problemen führen konnte, wie z.B. sehr geringer Mikrofonlautstärke.
  • Neustart benötigt Problem behoben, welches auf Systemen mit fehlerhaften Nahimic-Effekten auftritt.
Wichtig: damit dieser Fix auf den betroffenen Systemen greift, sollte Soundpad neu installiert werden oder das Mikrofon in den Geräteeinstellungen in Soundpad abgewählt werden, übernehmen und wieder ausgewählt werden.

3.2.6

02.04.2020
  • Installer für Acer Aspire E5-575G Laptops aktualisiert. Das behebt ein kritisches Problem, bei dem sich das Mikrofon nach der Installation stummschaltet.
  • Fehler behoben, wodurch die Meldung, dass ein Neustart benötigt wird, weiterhin angezeigt wurde, obwohl alles bereits korrekt eingerichtet war.
  • OGG Opus enkodierte Dateien mit nur einem Kanal werden nun korrekt dekodiert.

3.2.4

18.03.2020
  • Installer für Realtek(R) Geräte angepasst, bei denen das Mikrofon nach der Installation von Soundpad sehr leise wurde. Diese Anpassung hat zur Folge, dass Soundpad auf diesen Geräten in Skype und Lync nicht funktioniert. Wir haben versucht, diesen speziellen Fall zu korrigieren, aber es ist leider nicht möglich. (Fix aus der Beta)
  • Die Windows DRM Validierung wird unter Windows 10 nicht mehr deaktiviert. Soundpad funktioniert dort jetzt auch mit eingeschalteter DRM Validierung. (Fix aus der Beta)

3.2.1

27.12.2019
  • Steam SDK 1.46 neu eingebunden.
  • Fehler in der Hotbar behoben, wodurch Sounds mittels Linksklick nicht abgespielt wurden, wenn zeitgleich Spiele wie VRChat liefen.

3.2.0

21.12.2019

Hauptänderungen

  • Übersetzungen hinzugefügt: Estnisch, Lettisch, Litauisch, Slowakisch, Kroatisch, Slowenisch, Serbisch, Ungarisch, Bulgarisch, Rumänisch, Griechisch, Hindi, Indonesisch, Malaysisch und Vietnamesisch.
  • Themes und Zoom hinzugefügt. Der Startparameter -t 2 wurde entfernt.
  • Zuverlässigkeit der Hotkeys verbessert. Die Hotkeys werden nun über den Soundpad Service verarbeitet. Soundpad muss nicht mehr als Administrator ausgeführt werden und wir empfehlen allen Nutzern, die Soundpad bisher als Administrator ausgeführt haben, dies wieder zu ändern.
  • Es werden nun OGG Opus Dateien unterstützt.
  • Hotbareinträge und Sounds können nun separat eingefärbt werden. Mache einen Rechtsklick auf einen Sound oder Hotbareintrag und wähle Farbe aus oder öffne das Farbwerkezug über das Menü unter Fenster -> Farbwerkzeug.
  • Hotbareinträge können auf der Hotbar verschoben werden. Drücke Ctrl, um auch den Hotkey und die Farbe des Eintrags zu verschieben.
  • Sounddateien können direkt per Drag & Drop vom Dateiexplorer auf die Hotbar gezogen werden.
  • Tutorialmeldungen hinzugefügt, um den Einstieg in Soundpad zu erleichtern.
  • Lautsprechersymbol im Hauptfenster geändert, um deutlich zu machen, dass dadurch nur die Lautstärke der Lautsprecher geändert wird.

Anderes

  • Fehler behoben, bei dem Maushotkeys von Hotkeys deaktivieren nicht berücksichtigt wurden.
  • Fehler behoben, bei dem Hotkeys geblockt wurden, obwohl Hotkeys deaktiviert waren.
  • Fehler behoben, bei dem Auto Keys nicht ausgelöst werden, wenn man Spezialhotkeys zum Abspielen eines zufälligen Sounds benutzt.
  • Die Icons der Kategorien werden nun horizontal zentriert und die ausgewählte Kategorie wird fett dargestellt.
  • Der Kategorie-Infobereich im unteren Fensterbereich kann nun eingeblendet oder ausgeblendet werden, auch wenn die Kategorien geschlossen sind.
  • Das Ändern des Hotbarlayouts kann nun rückgängig gemacht werden.
  • Installer überarbeitet, dass er Konflikte mit Clownfish behebt. Nutzer, die Clownfish und Soundpad bereits nutzen und damit Probleme haben, sollten beides zunächst deinstallieren, dann Clownfish und anschließend Soundpad installieren. (Dieser Fix ist Teil der Beta, die wir einigen Nutzern bereits zur Verfügung gestellt haben).
  • Timeouts für die Übertragung der Sounds auf das Mikrofon überarbeitet. Dadurch werden Stottereffekte behoben, wenn eine Aufnahmeinstanz unsauber wegbricht.
  • Codesignierung aktualisiert.
  • Der Menüeintrag zum Öffnen bzw. Schließen des Soundrecorders ist nun nicht mehr unter Datei sondern Fenster. Der Shortcut Ctrl+R bleibt wie bisher.
  • Die Fensterposition wird beim Starten nun auch dann wiederhergestellt, wenn sich die Hälfte des Fensters beim Schließen außerhalb des ganz linken Monitors befunden hat.
  • Die Auto Keys führen nun keine unbeabsichtigten Aktionen in Soundpad aus, z.B. das Öffnen der Suche.
  • Die Wiedergabe bzw. Aufnahme von den Lautsprechern wurde überarbeitet. Das löst den Fehler 88890008 für einige Nutzer. Stattdessen können jetzt andere Fehlermeldungen angezeigt werden, wie z.B. Error Code 1. Es ist sehr hilfreich, wenn ihr uns dazu Feedback gebt. Wenn beim Aufnehmen ein Fehler auftritt, dann kontaktiert uns bitte und teilt uns mit, welches USB Headset, Notebook oder Motherboard ihr nutzt.
  • Die Liste zuletzt geladener Soundlisten kann nun gelöscht werden.
  • Das aktuelle Steam SDK 1.46 wird nun in der Steamversion genutzt.
  • Fehler behoben, bei dem Soundstats (Abspielzähler, zuletzt abgespielt am) nicht für alle Sounds aller Kategorien geladen wurden.
  • Die Auswahl, dass eine Aufnahme in der ausgewählten Kategorie gespeichert werden soll, wird nun in den Einstellungen ordentlich angezeigt.
  • In der Anwendungsauswahl bei den Auto Keys wird nun zu Beginn ein Ladebalken angezeigt, weil das erstmalige Finden aller laufenden Anwendungen ein wenig dauern kann.
  • Wenn man in der Hotkeyübersicht auf einen Eintrag unter Zufällige Datei aus der Kategorie abspielen klickt, dann wird sichergestellt, dass die Kategorie nicht nur ausgewählt wird, sondern auch bei besonders vielen Kategorien angezeigt wird.
  • Option hinzugefügt, um den Mikrofonpegel auf der Symbolleiste anzuzeigen.
  • Fehler beim Exportieren der Einstellungen behoben, bei dem die Anwendungen, die Auto Keys zugeordnet waren, nicht richtig gespeichert wurden.
  • Auto Keys finden nun mehr Anwendungen und auch zuverlässiger als zuvor.
  • In der Anwedungsanzeige der Auto Keys werden nun Standardicons angezeigt, wenn für die jeweilige Anwendung keine eigenen vorhanden sind.
  • Zahlreiche Bugfixes und Verbesserungen insbesondere im Bereich der Themes, z.B. wird die Taskleiste nicht mehr überdeckt, wenn Soundpad maximiert ist.

3.1.8

12.06.2019
  • Fehler beim Speichern des Wiedergabegeräts behoben. Wenn man sowohl das Wiedergabegerät als auch die Aufnahmegeräte geändert und die Änderungen gespeichert hat, dann wurde nur die Änderung der Aufnahmegeräte übernommen.
  • Fehler beim Speichern der Soundlisten behoben, bei dem Sounds von einer Kategorie in eine andere verschoben oder aus ihrer Kategorie entfernt wurden.
  • Fehler beim Dekodieren bestimmter FLAC-Dateien behoben.
  • Der Spezialhotkey zum Pausieren oder Fortsetzen eines Sounds spielt den ausgewählten Sound ab, sofern gerade kein Sound pausiert war oder abgespielt wurde.
  • Wenn die Suche geöffnet wird, indem man einfach etwas tippt, dann wird beim Eintragen des ersten Buchstaben die Sprache und das Tastaturlayout berücksichtigt.
  • Unter Windows 7 werden alle Buttons der Suchleiste nun direkt angezeigt, wenn die Suche mittels Tippen geöffnet wird.
  • Einige Fehlermeldungen, die auch Fehlercodes enthalten, haben nun einen Link, um weitere Informationen über den Fehler zu erhalten.
  • Weitere Beschreibungen und Lösungsansätze für bekannte Fehlercodes hinzugefügt.

3.1.4

12.02.2019
  • Fehler behoben, der mit Version 3.1.3 hinzugekommen ist: die Pause hat in bestimmten Situationen nicht funktioniert.

3.1.3

11.02.2019
  • Installer für Corsair Void USB Headsets behoben, bei dem sich das Mikrofon stummschaltete.
  • Einfrieren der Anwendung behoben, wenn fehlende Sounddateien in Schleife abgespielt werden sollen.

3.1.2

07.02.2019
  • Fehler behoben, bei dem die Anwendung nicht startet, wenn sie mit dem Standardtheme maximiert gestartet wird.

3.1.0

06.02.2019
  • Der Soundrecorder kann nun von den Lautsprechern oder vom Mikrofon aufzeichnen und zeigt die maximale Aufnahmezeit an.
  • Einfrieren der Anwendung behoben, wenn die maximale Aufnahmedauer erreicht ist.
  • Die Elemente auf der Hotbar haben nun eine flexible Breite und passen sich dynamisch der Fenstergröße an.
  • Kontextmenü hinzugefügt, um Sounds von der Hotbar nur auf den Lautsprechern oder nur auf dem Mikrofon abzuspielen.
  • Option hinzugefügt, um Soundpad minimiert zu starten (in der Demo nicht verfügbar).
  • Option hinzugefügt, um Soundpad immer im Vordergrund anzuzeigen.
  • Vorbereitungen für den dunklen Theme. Ist noch nicht vollständig und Farben können sich zum finalen Release ändern, aber wenn du es ausprobieren möchtest, dann starte Soundpad mit dem Startparameter -t 2.
  • Ändert man das Standardwiedergabegerät in Windows und Soundpad ist so eingestellt, dass es Sounds auf dem Standardwiedergerät abspielen soll, dann wird der aktuell abgespielte Sound auf dem neuen Gerät fortgesetzt.
  • Pausesymbol in der Titelleiste des Hauptfensters unter Windows 10 geändert.
  • Option hinzugefügt, mit der sich Soundpad den Status Hotkey aktiviert bzw. Hotkey deaktiviert merkt und beim Programmstart wiederherstellt.
  • Symbole zur Statusleiste hinzugefügt, zum Anzeigen und Ändern der Optionen Wiedergabe nach abgespielter Datei fortsetzen und Datei wiederholen.
  • Symbol für Mitteilungen zur Statusleiste hinzugefügt. Wird in der Steamedition noch nicht verwendet und zeigt bisher nur in der eigenständigen Version an, ob Updates verfügbar sind.
  • Bestimmte Errorcodes, die in der Statusleiste angezeigt werden, weil z.B. ein Sound nicht abgespielt werden kann, können nun angeklickt werden, um weitere Informationen und Lösungsvorschläge zu erhalten.
  • Installer für bestimmte IDT Soundchips aktualisiert. Dadurch wird der Fehler behoben, dass sich das Mikrofon nach der Installation stummschaltet. Betroffene Nutzer haben zwischenzeitig die Ersatzversion 3.0.8 erhalten, die nun nicht mehr notwendig ist und deinstalliert werden kann.
  • Installer für bestimmte Realtek Soundchips aktualisiert. Das behebt den Fehler, dass das Mikrofon sich stummschaltet, wenn die Samplerate im Treiber bzw. in Windows auf mehr als 48kHz eingestellt ist.
  • Der Fehlerbericht wird nun asynchron erzeugt und beinhaltet zusätzlich das Datum des Berichts, ob die Anwendung als Administrator ausgeführt wird und ob ein Minidump vorhanden ist.

3.0.5

19.11.2018
  • Fehler behoben, der die Soundliste nach dem Speichern unlesbar macht. Der Fehler ist aufgetreten, wenn Sounddateien hinzugefügt wurden, die unzulässige Zeichen in ihrem Tag (Interpret oder Titel) haben.

3.0.4

13.07.2018
  • Installer aktualisiert, so dass Soundpad auf Acer Aspire Laptops mit Realtek Soundkarte unter Windows 8.1 bzw. 10 anders installiert wird als üblich. Das behebt ein kritisches Problem, bei dem sich das Mikrofon nach der Installation stummschaltet und stumm bleibt.
  • Herstellername und Modelbezeichnung werden nun in der Fehlerbehebung mit aufgeführt.

3.0.3

12.07.2018
  • Fehler behoben, wodurch die Autostartoption in bestimmten Fällen nicht angezeigt wurde.
  • Der Autostarteintrag wird nun beim Deinstallieren entfernt.
  • Fehler behoben: Wenn man F2 als Hotkey zum Abspielen einer Datei verwendet und gleichzeitig eine Kategorie markiert und fokussiert hat, dann wurde sowohl die Datei abgespielt als auch der Bearbeitendialog für die Kategorie angezeigt.
  • Darstellungsfehler im Hotkeydialog behoben, der aufgetreten ist, wenn man einen Hotkey mittels Del entfernt hat.

3.0.2

06.07.2018
  • Fehler behoben, der mit Version 3.0.0 hinzugekommen ist: Mittels Hotkeys im Sound vor und zurück zu springen, sowie in einem pausierten Sound an eine andere Stelle zu springen, hat nicht funktioniert.
  • Der Kommandozeilenbefehl -rc DoStartRecording() öffnet nun den Soundrecorder falls dieser geschlossen war.
  • Der Mitteilungssound Aufnahme beendet bzw. Recording finished wird nun ebenfalls abgespielt, wenn man die Aufnahme mittels Kommandozeilenbefehl -rc DoStopRecording() beendet oder wenn die eingestellte maximale Aufnahmedauer erreicht ist.

3.0.1

04.07.2018
  • Absturz behoben, der auftritt, wenn man unterhalb der letzten Zeile der Kategorien im leeren Bereich eine Drag&Drop-Aktion ausführt.

3.0.0

04.07.2018

Kategorien

  • Verwalte deine Soundsammlung mittels Kategorien.
  • Setze Symbole für Kategorien, indem du Bilddateien auf die Kategorien ziehst.
  • Spiele einen zufälligen Sound aus einer Kategorie ab, indem du ihr einen Hotkey zuweist.
  • Neue Hotkeyoptionen unter Datei ▷ Einstellungen ▷ Hotkeys ▷ Numpad-Hotkeys hinzugefügt. Ermöglicht das Festlegen eines Index auf einer Kategorie, z.B. 5, wodurch alle Index-Hotkeys, die mit 5 beginnen, Sounddateien aus dieser Kategorie abspielen.

Hotbar

  • Ziehe Sounds auf die Hotbar, um schnell auf sie zugreifen zu können. Probier es aus unter Fenster ▷ Hotbar.
  • Spiele die Sounds mit einem Linksklick ab, oder indem du dem jeweiligen Hotbarelement einen Hotkey zuweist.

Hotkeys

  • Übersicht aller Hotkeys hinzugefügt. Die Übersicht kann unter Fenster ▷ Hotkeys ▷ Hotkeyübersicht eingeblendet werden.
  • Option zum Aktivieren und Deaktivieren aller Hotkeys hinzugefügt (das H-Symbol in der Statusleiste). Diese Option wird bei jedem Start von Soundpad zurückgesetzt.
  • Hotkeys werden nun beim Drücken der Taste ausgelöst und nicht erst beim Loslassen. Dadurch können bestimmte Tastenkombinationen, wie z.B. Shift+1, leichter ausgelöst werden. Ausgenommen von der Änderung sind jedoch die Numpad-Hotkeys, wie z.B. Alt+Numcode oder Ctrl+Alt+Index.

Export

  • Exportiere eine kompakte Soundliste, Sounddateien oder Einstellungen. Zu finden unter Datei ▷ Exportieren.
  • Mit der Einführung der Kategorien hat sich das Dateiformat der Soundlisten geändert. Wenn du weiterhin Soundlisten im alten Format speichern möchtest, z.B. um eine Playliste eines Musikalbums zu erstellen, dann exportiere eine kompakte Soundliste. Diese Liste beinhaltet nur die Sounds aus der gerade ausgewählten Kategorie und keine weiteren Informationen.
  • Sichere alle deine Sounds und die dazugehörige Soundliste in ein Verzeichnis deiner Wahl.
  • Exportiere deine Einstellungen als REG-Datei. Um die Einstellungen wiederherzustellen, schließe Soundpad und führe diese Datei aus.

Anderes

  • Die Optionen des Soundrecorders wurden erweitert. Es kann eingestellt werden, in welcher Kategorie Aufnahmen landen sollen. Downloads von Meowpad landen ebenfalls in dieser Kategorie.
  • Die Messung der Sprachlautstärke aktualisiert den bisherigen Wert nur dann, wenn der neu gemessene Wert das Minimum von 59 dB übersteigt.
  • Für Benutzer von Indexhotkeys: Der Index wird nun durch die Reihenfolge der Sounds in der Alle Sounds Kategorie festgelegt. Diese Kategorie ist standardmäßig versteckt und kann über Fenster ▷ Kategorien ▷ Alle Sounds eingeblendet werden.
  • Der Kommandozeilenbefehl -rc DoPlaySound(index) spielt nun immer den Sound in der Zeile "Index" aus der Kategorie Alle Sounds ab.
  • Mit der Einführung der Datenschutzeinstellungen in Windows 10 mit dem April-2018-Update kann in Windows der Zugriff auf das Mikrofon blockiert werden, so dass Soundpad beim Starten nicht auf das Mikrofon zugreifen kann und deshalb zu einem Computerneustart auffordert. Dieser Fall wird nun explizit behandelt und es wird eine Option zum Ändern der Datenschutzeinstellungen angezeigt.
  • Die Soundliste scrollt jetzt automatisch nach unten oder oben, wenn man Sounds mittels Drag und Drop verschiebt.
  • Abgesicherten Start eingebaut, der automatisch in Kraft tritt, wenn Soundpad nicht ordnungsgemäß beendet wird. Dabei wird die letzte Wiedergabeposition nicht wiederhergestellt.
  • Logik zum Abspielen einer zufälligen Datei überarbeitet, so dass die letzten 10 Sounds pro Kategorie nicht wiederholt werden.
  • Dateihashes werden auf nicht NTFS-Dateisystemen nun anders berechnet, um Kollisionen zu verhindern. Kollisionen führten dazu, dass sich verschiedene Dateien dieselbe Statistik teilten (Abspielzähler, Zuletzt abgespielt am).
  • Einfrieren der Anwendung behoben, wenn man mit dem Soundrecorder eine Aufnahme startet, nachdem ein Treiber- oder Windowsupdate die IDs der Soundgeräte verändert hat.
  • Fehler behoben: Wenn Soundpad mittels X in den Systemtray minimiert wurde, dann ließ sich Soundpad aus der Superbar oder durch erneutes Ausführen nicht mehr in den Vordergrund bringen.
  • Fehler behoben: Der Name der derzeit abgespielten Datei verschwand aus der Titelleiste, wenn man währenddessen die Soundliste gespeichert hat.

2.6.9

07.05.2018
  • Fehler behoben, wodurch unter Windows 10 mit dem April-2018-Update wiederkehrende Aussetzer beim Abspielen von Sounds auf dem Mikrofon entstanden sind (benötigt Neustart).

2.6.8

12.04.2018
  • Installer angepasst, so dass die Installation auf Realtekaudiogeräten mit Mikrofon-Array (SST), wie sie in Acer Predator Gaming Laptops verbaut sind, funktioniert. Damit dieser Fix auf den betroffenen Systemen greift, sollte Soundpad neu installiert werden oder das Mikrofon in den Geräteeinstellungen in Soundpad abgewählt werden, übernehmen und wieder ausgewählt werden.

2.6.7

01.04.2018
  • FLAC und OGG unterstützen nun auch Dateinamen und Tags in Unicode.
  • Startparameter -rc hinzugefügt. Damit können bestimmte Befehle in Soundpad ausgeführt werden, wie z.B. Sound abspielen oder Sound stoppen. Gib Soundpad --help auf der Kommandozeile ein, um die verfügbaren Befehle anzuzeigen.

2.6.6

31.03.2018
  • Fehler behoben, der mit Version 2.6.5 hinzugekommen ist: Dateiimport von Meowpad hat nicht mehr funktioniert.

2.6.5

31.03.2018
  • Fehlertext, wenn eine Datei nicht abgespielt werden kann, übersetzt.
  • FLAC, MP4 und OGG Dateien werden jetzt unterstützt. Bei MP4 Dateien wird immer die erste Audiospur abgespielt, auch wenn mehrere Audiospuren vorhanden sind.

2.6.3

20.03.2018
  • Anzeigefehler behoben: Beim Verschieben von Sounds innerhalb der Liste wurden die Sounds dazwischen nicht aktualisiert.
  • Fehler behoben: Der Spezialhotkey Ausgewählte Datei abspielen hat Auto-Keys nicht ausgelöst.
  • Anpassung aus v2.6.0 rückgängig gemacht, die Hotkeys zuverlässiger machen sollte, auch wenn Soundpad nicht als Administrator ausgeführt wird. Diese Anpassung hat leider auch Nachteile und funktioniert nicht immer, vor allem in der Steamedition, aber auch im Zusammenhang mit Auto-Keys.

2.6.2

14.03.2018
  • Übersetzungen hinzugefügt: Niederländisch, Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Finnisch, Tschechisch, Türkisch und Ukrainisch.
  • Fehler behoben: Drag & Drop vom Dateiexplorer nach Soundpad hat unter bestimmten Systemeinstellungen nicht funktioniert. Der Fehler und dessen Fix betreffen nur die Vollversion von Soundpad, nicht die Steamedition.
  • Speziellen Hotkey hinzugefügt, mit dem die ausgewählte Datei abgespielt werden kann.
  • Soundpad merkt sich, ob es beim Beenden minimiert war und stellt diesen Zustand beim nächsten Programmstart wieder her. Dadurch kann Soundpad auch minimiert in den Systemtray gestartet werden, wenn die Oberflächenoption in den Sytemtray minimieren eingestellt ist.

2.6.1

27.02.2018
  • Für Hotkeys können nun die Tasten F13 bis F24 verwendet werden.
  • Für Hotkeys können nun auch Tasten verwendet werden, zu denen im System kein beschreibender Text vorliegt. Diese Tasten werden als Key + virtueller Keycode, z.B. Key136, angezeigt.
  • Spezielle Hotkeys hinzugefügt, mit denen die vorherige oder die nächste Datei ausgewählt werden kann.
  • Fehler im Optionsfenster behoben, wodurch das Scrollen mittels Mausrad nicht wie erwartet funktionierte.

2.6.0

20.02.2018

Wiedergabemodus

  • Der Wiedergabemodus legt fest, ob Sounds auf den Lautsprechern, dem Mikrofon oder beidem abgespielt werden, wenn sie per Hotkey, Doppelklick, Enter oder Playsymbol abgespielt werden.
  • Der Wiedergabemodus kann in der Statusleiste mittels Links- oder Rechtsklick auf das erste Symbol oder über das Wiedergabemenü oder mittels Spezialhotkeys geändert werden.
  • Die Änderung des Wiedergabemodus erfolgt nicht sofort, sondern erst für den nächsten Sound, den man mittels der oben genannten Aktionen abspielt. Befindet sich ein Sound im Abspielvorgang, während der Wiedergabemodus geändert wird, so hat es auf diesen Sound keinen Einfluss.
  • Wenn du den ersten Sound nach Programmstart abspielst und der Wiedergabemodus ist nicht Standard (Lautsprecher und Mikrofon), dann wirst du akustisch an den aktiven Wiedergabemodus erinnert. Diese Erinnerung kannst du in den Optionen ausschalten: Datei ▷ Einstellungen ▷ Mitteilungen ▷ Wiedergabemodus ▷ Benachrichtige mich, wenn der erste Sound nach Programmstart abgepielt wird.

Auto-Keys

  • Diese Funktion drückt automatisch Tasten, wenn du Sounds abspielst.
  • Du erreichst die Funktion über das A-Symbol in der Statusleiste. Alle konfigurierten Auto-Keys lassen sich per Doppelklick auf dieses Symbol oder per Spezialhotkey aktivieren und deaktivieren.
  • Es gibt diverse Bedingungen, mit denen Auto-Keys eingeschränkt werden können. Es ist empfehlenswert, sich beim Einrichten der Auto-Keys etwas Zeit zu nehmen, damit sie nicht in unerwünschten Situationen gedrückt werden.

Hotkeys

  • Zahlreiche Nutzer haben uns gemeldet, dass bei ihnen die Hotkeys in bestimmten Spielen nicht funktionieren. Bisher konnte man das Problem nur lösen, indem man Soundpad als Administrator ausgeführt hat oder indem man Soundpad nach dem Spiel gestartet hat. Mit der neuen Version ist das nicht mehr notwendig. Wir haben die Technik der Hotkeyverarbeitung grundlegend überarbeitet und diverse Einschränkungen beseitigt.
  • Hotkeys sind nun zuverlässiger und sollten überall greifen, auch wenn Soundpad nicht als Administrator ausgeführt wird.
  • Wenn ein Spiel versucht, Hotkeys zu blocken, dann schaltet Soundpad in einen alternativen Verarbeitungsmodus, mit dem es die Hotkeys dennoch erhält.
  • Hotkeys können nun einfacher erfasst werden, selbst wenn der Hotkeydialog nicht fokussiert wird. Das ist besonders hilfreich, wenn man Maushotkeys erfassen möchte, weil man nicht mehr auf den Dialog klicken muss, sondern überall auf dem Bildschirm klicken kann.
  • Die nicht mehr benötigten Optionen Keyboardhook nutzen und Timeout bei Numpad-Hotkeys wurden entfernt.

Mitteilungen

  • Mitteilungssounds hinzugefügt, die bei bestimmten Hotkeyaktionen abgespielt werden, wie z.B. beim Starten oder Stoppen einer Aufnahme, beim Aktivieren oder Deaktivieren der Auto-Keys oder beim Ändern der Wiedergabemodi.
  • Die Mitteilungen können unter Datei ▷ Einstellungen ▷ Mitteilungen konfiguriert werden.
  • Besonderheit beim Starten einer Aufnahme: da man diese Mitteilung mit aufnehmen würde, wird die Aufnahme erst dann gestartet, wenn die Mitteilung vollständig abgespielt worden ist.

Anderes

  • Soundpad merkt sich nun separat die letzten Verzeichnisse von Sounds hinzufügen und Soundliste laden/speichern.
  • Die Arbeitskopie der aktiven Soundliste wird alle 5 Minuten gespeichert, sofern es Änderungen an der Liste gab und einmal beim Beenden von Soundpad.
  • Die Scrollposition und der zuletzt ausgewählte Sound werden beim Anwendungsstart wiederhergestellt, auch wenn die Option Wiedergabestatus beim Programmstart wiederherstellen nicht ausgewählt ist.
  • Layoutfehler in allen Fenstern behoben, die entstanden sind, wenn man in Windows die Textgröße und Größe aller Elemente vom Standard (100%) auf Mittel (125%) oder Größer (150%) umgestellt hat.
  • Textfarben in den Geräteeinstellungen orientieren sich nun an benutzerdefinierten Windows-Farbeinstellungen.
  • Fehler in der Karaokefunktion behoben, wodurch der Zeitversatz zwischen Wiedergabe auf den Lautsprechern und Wiedergabe auf dem Mikrofon nicht präzise war.
  • Fehler behoben, wodurch sehr kurze Sounds auf den Lautsprechern nicht abgespielt wurden, wenn man bei der Karaokefunktion einen negativen Wert zwischen -124 und -1 eingetragen hat.
  • Installer aktualisiert, so dass Berechtigungen auf benötigten Registryschlüsseln und Verzeichnissen restriktiver gesetzt werden. Das behebt das seltene Problem, dass die Option Stimme stummschlaten nur geändert werden kann, wenn Soundpad als Administrator ausgeführt wird.
  • Fix für Notebooks mit speziellen Realtek-Audiotreibern von Bang & Olufsen und Notebooks mit speziellen Realtek-Audiotreibern, die mit WAVES MAXXAUDIO ausgeliefert werden. Beide Treibervarianten verstärken das Mikrofonsignal erst sehr spät in der Audioverarbeitung und die Treibererweiterung von Soundpad hat diesen Vorgang unterbunden.

2.5.11

16.01.2018
  • Fehler behoben, wodurch eine Zugriff verweigert Fehlermeldung angezeigt wurde, wenn man versucht hat, Soundpad für ein Mikrofon einzurichten.
  • Fehler behoben, bei der die Installation abgebrochen wurde, wenn Windows nicht unter C:\Windows installiert war.

2.5.9

09.01.2018
  • Übersetzungen hinzugefügt: Spanisch, Italienisch, Polnisch, Thailändisch und Japanisch.
  • Handhabung langer Dateinamen von Sounddownloads angepasst, so dass sie das Zeichenlimit von Pfadangaben im Dateisystem nicht überschreiten.

2.5.7

27.12.2017
  • Ausgewählten Abschnitt abspielen im Soundeditor ist nun exakt. Vorherige Versionen haben den Abspielvorgang lose gestoppt, nachdem das Ende des ausgewählten Abschnitts bereits erreicht und für einige Millisekunden überschritten war.
  • Fehler behoben, wodurch das Fenster des Soundeditors bei jedem Öffnen vertikal gewachsen ist.
  • Programmabsturz beim Herunterladen von Sounds von Meowpad behoben. Der Absturz hatte mit der Anzeige der Downloadgeschwindigkeit zu tun, und weil diese nur dann angezeigt wird, wenn der Downloadvorgang etwas länger dauert, stürzte Soundpad unregelmäßig ab.
  • Programmabsturz beim Updaten aus Soundpad heraus behoben. Es hat diegleiche Ursache wie oben. Das Update von 2.5.5 auf 2.5.7 muss daher manuell erfolgen.
  • Breite der Spezialhotkeytabelle in den Einstellungen angepasst, damit bestimmte Übersetzungen besser passen.

2.5.5

14.12.2017
  • Übersetzungen hinzugefügt: Chinesisch (vereinfacht), Französisch, Koreanisch, Portugiesisch (Brasilien) und Russisch.
  • Fehler behoben, bei dem Aufnahmen am Ende zu früh abgeschnitten wurden, wenn Stille am Anfang und Ende entfernen aktiviert war.
  • Anzeigefehler behoben, der mit Version 2.5.0 hinzugekommen ist: wenn man denselben Sound mehrmals abspielt, obwohl der erste Abspielvorgang noch nicht vorbei ist, dann wird der Sound nicht mehr fett markiert.

2.5.2

01.12.2017
  • Option hinzugefügt, mit der beim Abspielen eines Sounds die Lautstärke anderer Anwendungen verringert werden kann.
  • Fade-in und Fade-out Effekte in den Soundeditor eingebaut. Wenn du an eine bestimmte Position klickst, ohne etwas auszuwählen, dann wirkt Fade-in vom Anfang bis zu dieser Position und Fade-out von dieser Position bis zum Ende.
  • Die dynamische Lautstärkeangleichung funktioniert jetzt auch bei Sounds, die kürzer sind als 0,4 Sekunden.
  • Fehler bei negativen Karaokewerten behoben, wodurch die Wiedergabe auf den Lautsprechern vorzeitig beendet wurde.

2.5.1

30.11.2017
  • Fehler im Soundeditor behoben: Ausgewählten Abschnitt abspielen funktioniert wieder wie vorher.
  • Option zum automatischen Starten von Soundpad in den Oberflächeneinstellungen hinzugefügt.
  • Sounddownloads von Meowpad werden nun entsprechend der Recordereinstellung Einfügeposition in der Soundliste entweder an den Anfang oder an das Ende der Soundliste angefügt.

2.5.0

29.11.2017

Audioverarbeitung

  • Einen Sound zu starten oder an eine bestimmte Position innerhalb eines Sounds zu springen, geht jetzt schneller.
  • Die Wiedergabe auf den Lautsprechern und dem Mikrofon startet nun synchron.
  • Die dynamische Lautstärkeangleichung wird beim Suchen innerhalb eines Sounds neu berechnet.
  • Karaokeoption hinzugefügt, mit der die Ausgabe auf dem Mikrofon zeitlich verschoben werden kann, wenn man Sounds über Lautsprecher und Mikrofon gleichzeitig abspielt.

Allgemeine Mediaplayerfunktionen

  • Pause/Fortsetzen, vorherige Datei abspielen, nächste Datei abspielen hinzugefügt. Erreichbar über die Symbolleiste, das Wiedergabemenü, oder mittels Spezialhotkeys (einstellbar in den Hotkeyeinstellungen).
  • Besonderheiten bezüglich der Pause: man kann die Wiedergabe mit dem Pause-Button fortsetzen oder alternativ den Wiedergabemodus ändern. Das bedeutet beispielsweise, dass man einen Sound auf den Lautsprechern starten, dann pausieren und anschließend auf Lautsprechern und Mikrofon fortsetzen kann. Standardmäßig ist diese Option deaktiviert, kann aber in den Oberflächeneinstellungen aktiviert werden.
  • Weitere Spezialhotkeys zum Springen/Suchen innerhalb einer abgespielten Datei und zum Ändern der Lautstärke auf den Lautsprechern hinzugefügt.
  • Option im Wiedergabemenü hinzugefügt: Wiedergabe nach abgespielter Datei fortsetzen. Damit kann man die gesamte Soundliste abspielen lassen. Der Wiedergabemodus (Lautsprecher, Mikrofon oder beides) wird beibehalten. Wenn man eine zufällige Datei abspielt, dann wird mit einer weiteren zufälligen Datei fortgesetzt.
  • Optionen im Wiedergabemenü hinzugefügt, um die derzeit abgespielte Datei zu wiederholen oder die Soundliste von vorne abzuspielen, sobald das Ende der Liste erreicht ist.
  • Liste mischen im Bearbeitenmenü hinzugefügt.
  • Der Wiedergabestatus wird beim Programmstart wiederhergestellt. Kann in den Oberflächeneinstellungen deaktiviert werden.

Anderes

  • Soundpad merkt sich die letzte offene Seite in den Einstellungen und öffnet diese auch nach Programmneustarts.
  • Oberflächenoption zum Ändern der Aktualisierungsrate der Abspielposition und des Schiebereglers hinzugefügt. Standardmäßig sind 60 Aktualisierungen pro Sekunde eingestellt. In früheren Versionen waren es 10.
  • Lautstärkeeingabefelder in den Optionen und im Soundeditor erlauben nun nur noch numerische Eingaben.
  • Fehler im Soundrecorder behoben: Jetzt wird das konfigurierte Wiedergabegerät anstatt des Standardgeräts verwendet.
  • Der Bericht in der Fehlerbehebung enthält jetzt erweiterte Geräteinformationen.
  • Die Fehlermeldungen Datei nicht gefunden und Trial-Begrenzung erreicht beim Abspielen von Sounds über die Benutzeroberfläche werden nun nicht mehr als Popup sondern ausschließlich in der Statusleiste angezeigt.

2.4.6

03.11.2017

Update zur Steigerung der Kompatibilität und Zuverlässigkeit (benötigt Neustart)

  • Registrierung der Treibererweiterung verbessert, so dass sie nun auch auf Systemen funktioniert, deren Einstellungen und Berechtigungen das Laden der Treibererweiterung bisher verhinderten.
  • Kompatibilität mit einer Vielzahl von Soundkarten erhöht, z.B. USB Soundkarten/Headsets, die C-Media Effekte benutzen.
  • Problem behoben, dass Soundpad mit Lync und bestimmten Versionen von Skype auf Windows 10 nicht funktioniert.
  • Der Umgang mit inkompatiblen Effekten der Soundkarte wurde angepasst, so dass im Fehlerfall ohne diese Effekte fortgefahren wird. Bisher hat Soundpad im Fehlerfall nicht funktioniert und die Effekte wurden somit ohnehin nicht angewendet.
  • Fehler behoben, bei dem Sounds beim Abspielen auf dem Mikrofon anfangs stocken konnten. Dieser Fehler trat nur auf manchen Systemen auf.
  • Im Hilfemenü gibt es jetzt den Punkt Fehlerbehebung. Dort wird ein Funktionstest durchgeführt und ein Bericht erstellt, mit dem dann auf unserer Webseite ein Bug gemeldet werden kann.

2.4.4

26.10.2017
  • Fehler in der Audioformattierung behoben, der verhinderte, dass Sounds dem Mikrofonsignal hinzugefügt werden können, wenn das Mikrofon in einem bestimmten Audioformat, beispielsweise Mono 48000Hz 32bit, betrieben wird.

2.4.2

20.10.2017
  • Die Dateiendung .spl ist nun Soundpad zugeordnet. Damit lassen sich Soundlisten per Doppelklick oder Drag & Drop öffnen.
  • Die Importgeschwindigkeit von Verzeichnissen wurde verbessert.
  • Die Direktsuche markiert nun auch Sounds, die nach der Eingabe des Suchbegriffs hinzugefügt worden sind.

2.4.0

30.09.2017
  • Anpassungen für die Veröffentlichung auf Steam.
  • Codesignierung aktualisiert.
  • Startroutine und Gerätekonfigurationscheck überarbeitet, so dass nun sämtliche von Soundpad benötigte Konfiguration wiederhergestellt wird, auch wenn Soundpad zuvor nicht installiert wurde.

2.3.1

11.09.2017
  • Programmabsturz behoben, wenn man die Sprache ändert, während ein Sound abgespielt wird.

2.3.0

08.09.2017

Treibererweiterung (benötigt Neustart)

  • Veraltete Lautstärkeanpassung entfernt.
  • Performance der Audioverarbeitung verbessert.

Soundeditor

  • Fehlerhafte Berechnung der Dauer großer Dateien mit mehr als 90 Minuten Länge behoben.
  • Prozentanzeige des Ladevorgangs von der Mitte nach links verschoben.

Anderes

  • Option zum Laden der letzten Soundlisten hinzugefügt. Zu finden im Menü unter Datei.
  • Option zum Auswählen des Wiedergabegeräts hinzugefügt. Layout des Geräte-Reiters in den Einstellungen angepasst.
  • Fehler behoben: bei der Messung der Sprachlautstärke werden nun anstatt der Standardgeräte die eingestellten Wiedergabe- und Aufnahmegeräte genutzt. (Ist mehr als ein Aufnahmegerät angehakt, dann wird davon das Standardgerät bevorzugt. Sollte keines der angehakten Geräte das Standardgerät sein, dann wird das erste genutzt.)
  • Fehler behoben: die Messung der Sprachlautstärke wird nun ordentlich beendet, wenn währenddessen der Windows Audio Service neugestartet wird.
  • Stimme stummschalten ist nun eine User-Einstellung und keine Systemeinstellung.
  • Shift+Del funktioniert nun beim Drücken der Tasten, nicht erst beim Loslassen, also so wie in Windows selbst.
  • Programmabsturz behoben, wenn Sounds hinzugefügt wurden, deren Tags mehrere Einträge in einem Feld hatten, wie z.B. Interpret\\Interpret.
  • Fehler behoben, der mit Version 2.2.1 hinzugekommen ist: beim Doppelklick auf die Hotkeyspalte des ersten Sounds wurde der Sound selbst abgespielt, anstatt den Hotkeydialog zu öffnen.
  • Zuverlässigkeit unter Windows 10 verbessert: Soundpad prüft und stellt seine Treiberkonfiguration nach Windows 10 Updates, die den Audiotreiber erneut initialisieren, wieder her.

2.2.1

09.08.2017
  • Die derzeitige Abspielposition wird nun auch dann aktualisiert, wenn man in der Liste scrollt oder das Fenster verschiebt.
  • Shift+Del Shortcut hinzugefügt, mit dem ausgewählte Einträge aus der Liste entfernt und gleichzeitig die Dateien in den Papierkorb verschoben werden.
  • Beim Schließen von Soundpad oder beim Ändern der Sprache wird nun sichergestellt, dass kein Soundeditor mit ungespeicherten Änderungen geöffnet ist.
  • Beim erneuten Messen oder Ändern der Sprachlautstärke wird der Wert der konstanten Lautstärkeanpassung nicht mehr verändert. Dieser Wert wird von Soundpad nur dann angepasst, wenn man die Lautstärke der Sounddateien der aktuellen Liste analysieren lässt.
  • Einfrieren der Anwendung behoben, welches beim Messen der Sprachlautstärke auftreten konnte.
  • Fehler behoben: auf manchen Systemen wurden die Fragezeichensymbole in den Einstellungen mit falscher Hintergrundfarbe angezeigt.
  • Liegt der Fokus im Suchfeld und man klickt im Menü Bearbeiten ▷ Alle auswählen an, dann werden nun alle Sounds ausgewählt, anstatt den Suchtext zu markieren. Bei Ctrl+A wird der Text im Suchfeld markiert.
  • Der Statustext wird nun richtig zurückgesetzt, wenn man eine Datei abspielt.

2.2.0

06.08.2017

Oberfläche

  • Symbolleiste und Symbole überarbeitet. Sie funktionieren nun mit benutzerdefinierten Windows-Farbeinstellungen.
  • Optionen zum Ändern der Größe der Symbolleiste und zum Ändern der Symbolfarbe hinzugefügt.
  • Beim Drag & Drop von Einträgen in der Soundliste oder von Dateien aus dem Dateiexplorer wird die Drop-Position nun als Linie zwischen zwei Einträgen angezeigt.
  • Option zum abwechselnden Einfärben der Zeilen in der Soundliste hinzugefügt.

Anderes

  • Push-to-Talk Verzögerung: Funktion hinzugefügt, mit der Sounds beim Abspielen auf dem Mikrofon verzögert werden, damit man genug Zeit hat, die Push-to-Talk Hotkeys der Sprachanwendung zu drücken (Datei ▷ Einstellungen ▷ Audio ▷ Push-to-Talk Verzögerung).
  • Status in den Geräteeinstellungen und umfangreichere Checks hinzugefügt, um im Fehlerfall die Ursache anzuzeigen, warum Soundpad nicht funktioniert.
  • Die Tag-Informationen und Dauer von Sounds werden nun beim Abspielvorgang aktualisiert, sofern sich diese in der Zwischenzeit auf der Festplatte geändert haben.
  • Backup: Die aktuelle Soundliste wird täglich beim Anwendungsstart gesichert und eine Woche aufbewahrt. Die Backups befinden sich unter %Appdata%\Leppsoft, was C:\Users\Username\AppData\Roaming\Leppsoft entspricht.
  • Startet man einen Abspielvorgang, obwohl kein Sound ausgewählt ist, dann wird nun der erste Sound aus der Liste abgespielt, anstatt eine Fehlermeldung anzuzeigen.
  • Anzeigefehler behoben: wenn man denselben Sound mehrmals abspielt, obwohl der erste Abspielvorgang noch nicht vorbei ist, dann wird der Sound plötzlich nicht mehr fett markiert.
  • Option zum Anlegen einer Verknüpfung im Startmenü wurde vom Installer entfernt. Diese Verknüpfung wird nun immer installiert, ansonsten findet Cortana unter Windows 10 Soundpad nicht, wenn man direkt nach der Installation danach sucht.
  • Links zum online Handbuch und der online FAQ im Hilfemenü eingefügt.

2.1.0

13.05.2017
  • Installer angepasst, so dass die Installation auf Realtekaudiogeräten unter Windows 8.1 und neueren Windowsversionen richtig funktioniert.

2.0.4

13.04.2017
  • Soundeditor: wenn der Mauscursor das Fenster beim Auswählen verlässt, dann wird automatisch in die entsprechende Auswahlrichtung gescrollt.
  • Soundeditor: die Shortcuts Pos1, Ende, Pfeil Links und Pfeil Rechts funktionieren nun auch dann, wenn nichts ausgewählt ist.
  • Es lassen sich jetzt auch Verzeichnisse per Drag & Drop importieren. Sämtliche Unterverzeichnisse werden ebenfalls importiert.

2.0.3

11.04.2017
  • Fehler behoben, bei dem der Schritt vor Button im Soundeditor klickbar blieb, wenn man einen Schritt zurück gemacht und dann den Ton beispielsweise durch Schneiden wieder bearbeitet hat.
  • Die Schritt vor und zurück Buttons im Soundeditor stellen nun auch die vorige Auswahl wieder her. Das gilt nicht für die Anpassung der Lautstärke. War die letzte Aktion oder ist die nächste Aktion eine Lautstärkeanpassung, so bleibt die aktuelle Auswahl unberührt.
  • Die Direktsuche in der Soundliste setzt den letzten Suchbegriff zurück, wenn man erneut etwas eintippt, nachdem die Suchleiste keinen Fokus mehr hatte oder nicht mehr angezeigt wurde.
  • Shortcuts der Direktsuche angepasst. Nächster Treffer: Enter, vorheriger Treffer: Shift+Enter, ausgewählten Sound abspielen: Ctrl+Enter. Die Alternativen Pfeil Hoch und Pfeil Runter für den vorherigen bzw. nächsten Treffer bleiben wie bisher.

2.0.2

02.04.2017
  • Dialog angepasst, der den Fortschritt des Speichervorgangs im Soundeditor anzeigt. Der Dialog ist nun nicht mehr für die gesamte Anwendung modal, sondern nur für den Soundeditor. Das behebt seltene Abstürze beim Speichern kurzer Dateien und ebenso das Ausgrauen der Soundliste nach Abschluss des Speichervorgangs.
  • Der Soundeditor merkt sich nun den letzten Speicherort.
  • Der Soundeditor bleibt nun nach dem Speichern geöffnet. Das ermöglicht es, aus einer Sounddatei schneller mehrere einzelne Sounds zu erstellen.
  • Option hinzugefügt, ob Aufnahmen an den Anfang oder an das Ende der Soundliste angefügt werden sollen.
  • Option hinzugefügt, mit der die Stille am Anfang und am Ende der Aufnahmen automatisch entfernt werden kann.

2.0.1

31.03.2017
  • Fehler behoben, der bei aktivierter Normalisierung zur Verzerrung des Tons geführt hat, wenn die abgespielte Datei mit mehr als 6,4 Sekunden Stille beginnt.
  • Fehler behoben, bei dem die Soundrecorder-Leiste unter Windows 10 verschwindet, wenn man Soundpad maximiert und anschließend die Maximierung wieder aufhebt.

2.0.0

30.03.2017

Soundrecorder

  • Erzeuge einfach und schnell neue Sounds, indem du das aufzeichnest, was du gerade hörst. Zu finden unter Datei ▷ Soundrecorder öffnen oder mittels Ctrl+R.
  • Setze Spezialhotkeys, um auch in Vollbildanwendungen eine Aufnahme zu starten oder zu beenden. Zu finden unter Datei ▷ Einstellungen ▷ Hotkeys ▷ Spezielle Hotkeys.
  • Aufnahmen können durch Rechtsklick auf die Datei in der Soundliste und den Kontextpunkt Datei umbenennen unter anderem Namen gespeichert werden.

Soundeditor

  • Ermöglicht eine einfache Bearbeitung von Sounds. Zu erreichen mittels Rechtsklick auf die Datei in der Soundliste und den Kontextpunkt Datei bearbeiten.
  • Derzeit enthalten sind Optionen zum Ausschneiden und Zuschneiden markierter Bereiche und zum Anpassen der Lautstärke der gesamten Datei.

Normalisierung

  • Der Normalisierungsalgorithmus wurde grundlegend überarbeitet und basiert nun auf der EBU 128 Empfehlung.
  • Audiooptionen wurden überarbeitet.
  • Der Audiotest und Testton wurden durch die Messung der Sprachlautstärke ersetzt.
  • Lasse die Lautstärke deiner Stimme messen und wähle eine der Lautstärkeanpassungsoptionen aus.
  • Dynamische Lautstärkeangleichung: Beim Abspielen einer Sounddatei wird die Lautstärke der Sounddatei automatisch mit deiner Sprachlautstärke angeglichen, damit andere den Sound und dich gleichlaut hören. Für die Ausgabe über deine Lautsprecher bzw. Kopfhörer werden die Dateien automatisch auf 89dB angepasst (89dB = -23LU entsprechend der EBU 128).
  • Konstante Lautstärkeanpassung: Gleiche Funktionsweise wie in vorigen Versionen. Ist nur dann zu empfehlen, wenn alle genutzten Sounddateien bereits normalisiert sind.
  • Die Lautstärke mitgelieferter Sounds wurde von bisher 96-98dB auf 89dB geändert.

Zufällige Datei abspielen

  • Optionen im Wiedergabemenü hinzugefügt, um eine zufällige Datei abzuspielen.
  • Setze einen Hotkey zum Abspielen einer zufälligen Datei. Zu finden unter Datei ▷ Einstellungen ▷ Hotkeys ▷ Spezielle Hotkeys.

Anderes

  • Der Abspielvorgang erholt sich nun schneller und zuverlässiger, wenn das Standardausgabegerät in Windows während eines Abspielvorgangs umkonfiguriert oder geändert wird.
  • Wenn der Abspielvorgang kurz vor Ende einer Datei ist, dann kann man nun zuverlässiger an eine andere Abspielposition springen.
  • Monosounds wurden bei 5.1 oder 7.1 Systemkonfigurationen bisher nur auf dem Centerlautsprecher abgspielt. Im Zusammenspiel mit einem Stereokopfhörer und der 5.1 bzw. 7.1 Systemkonfiguration war somit kein Ton zu hören, weil kein Centerlautsprecher vorhanden ist. Stattdessen wird nun der Monokanal dupliziert und auf dem linken und rechten Lautsprecher wiedergegeben.

1.1.6

16.01.2017
  • Sounddateien hinzugefügt, damit neue Nutzer sofort loslegen können.

1.1.5

12.01.2017

Updates

  • Der Updatedialog kann jetzt die neueste Version von Soundpad herunterladen und installieren.
  • Option hinzugefügt, um beim Programmstart automatisch zu prüfen, ob eine neue Version existiert. Diese Option ist standardmäßig deaktiviert und kann unter Datei ▷ Einstellungen ▷ Updates geändert werden.

Maus-Hotkeys

  • Maus-Hotkey Funktionalität hinzugefügt. Reine Links- oder Rechtsklicks sind nicht erlaubt, aber die Klicks können mit Modifiern wie z.B. Ctrl kombiniert werden.
  • Um beispielsweise Ctrl+Mouse Left zu setzen, öffnest du den Hotkeydialog, hältst Ctrl gedrückt und klickst auf das Textfeld oder irgendwo auf den Hotkeydialog selbst.

Soundliste

  • Änderungen in der Soundliste werden mit einem * in der Titelleiste angezeigt. Die Anzeige funktioniert aber nur, wenn die Soundliste zuvor schonmal gespeichert wurde.
  • Änderungen in der Soundliste können mit Ctrl+S gespeichert werden.
  • Fehler behoben, wodurch die Arbeitskopie der Soundliste beim Beenden auch dann gespeichert wurde, wenn es keine Änderungen gab.

Anderes

  • Menüpunkt zum Öffnen einer Debugausgabe hinzugefügt (Hilfe ▷ Logs anzeigen). Die Logausgabe ist auf Englisch.
  • Die Seriennummer wird beim Einfügen in den Registerdialog getrimmt, um Copy+Paste Fehler zu minimieren.
  • Fehler behoben, wodurch die Begrenzung abzuspielender Dateien in der Trialversion bereits nach dem Abspielen einer Datei erreicht wurde.
  • Layout- und Anzeigeoptimierungen im Einstellungsdialog, z.B. klarer dargestellte Symbole.
  • Registierung auf Systemen mit mehreren Benutzern angepasst, so dass nur der erste Nutzer die Registierung durchführen muss.
  • Mögliches Einfrieren der Anwendung behoben, wenn Soundpad sich beim Windows Audio Volume Dienst registriert.
  • Tabulator-Reihenfolge in den Geräteeinstellungen korrigiert.

1.1.3

03.12.2016
  • Prüfung, ob das Verzeichnis existiert, in das die Soundliste gespeichert werden soll, wurde korrigiert.

1.1.2

02.12.2016

Soundliste

  • Option zum Erstellen einer neuen Soundliste hinzugefügt.
  • Speichern und Laden von Soundlisten überarbeitet. Wenn du eine neue Liste erstellst oder eine bestehende lädst, dann wird ein Bestätigungsdialog angezeigt, um die aktuelle Liste zu speichern.
  • Soundliste speichern zeigt nun einen Bestätigungsdialog an, wenn man versucht eine bestehende Liste zu überschreiben.
  • Der Pfad der aktuellen Soundliste wird nun im Titel angezeigt (nur wenn die Liste zuvor gespeichert wurde). Standardmäßig arbeitet Soundpad auf einer Kopie der Soundliste, die im Roamingverzeichnis des Nutzers abgelegt ist.
  • Die Sortierung in der Soundliste ist nun unabhängig von der Groß- und Kleinschreibung und bezieht sprachbedingte Besonderheiten, wie z.B. Umlaute, ein.

Abspielzähler und zuletzt abgespielt am

  • Abspielzähler und zuletzt abgespielt am werden nun Soundlisten-übergreifend gespeichert. Wenn du nicht weißt, worum es hierbei geht: du kannst die beiden Spalten durch einen Rechtsklick auf die Kopfzeile in der Soundliste aktivieren.
  • Option zum Anzeigen eines Gesamtabspielzählers eingefügt. Der Wert erscheint in der Statusleiste.
  • Option zum Zurücksetzen der Abspielzähler und zuletzt abgespielt am Werte aller Sounddateien hinzugefügt (mit Bestätigungsdialog).

Anderes

  • Das Datumsformat von zuletzt abgespielt am und hinzugefügt am ist nun einstellbar (Datei ▷ Einstellungen ▷ Oberfläche ▷ Datumsformat).
  • Fehler bezüglich der Iconanzeige behoben, wenn Soundpad mit einem anderen Ausführungsverzeichnis als dem Installationsverzeichnis gestartet wurde.
  • Die Optionen im Wiedergabemenü sind nun abhängig von der Anzahl ausgewählter Sounddateien ausgegraut.

1.1.1

22.11.2016
  • Programmabsturz behoben, wenn der Einstellungsdialog geöffnet, anschließend geschlossen und danach der Windows Audio Service durch Dritte beendet wurde.
  • Konflikt mit Del und Enter Hotkeykombinationen behoben. Wenn man nun beispielsweise Ctrl+Enter bei einer Sounddatei als Hotkey setzt, eine andere Datei auswählt und Ctrl+Enter drückt, dann wird nicht die andere ausgewählte Datei abgespielt.
  • Die Meldung Ist dein Mikrofon stummgeschaltet? in den Audiooptionen wurde angepasst, so dass sie nicht mehr blinkt, wenn Aufnahmegeräte im schnellen Wechsel Geräusche und Stille erzeugen.
  • Breite des Hotkeydialogs wurde erhöht, weil übersetzte Texte abgeschnitten wurden.

1.1.0

08.11.2016
  • Erste öffentliche Version.